Book and Music – Tag

Credits: Library of Little Worlds

Hallo ihr Lieben!

Für diesen kleinen Tag hat mich Felia von Library of Little Worlds nominiert (vor Monaten!) und ich bin mal sehr gespannt, was ich für Antworten auf die Fragen finden werde…
Ich tagge jeden, der Lust hat!

1. Buch mit der tollsten Innengestaltung/ Tollstes Musikvideo

Also, so richtig absolut kann ich das nicht sagen, aber Illuminae von Jay Kristoff und Amie Kaufman hat schon eine wahnsinnig tolle Innengestaltung. Auch wenn ich ein wenig das Gefühl habe, das Buch würde damit darüber hinwegtäuschen, dass die Handlung eher etwas…mau ist. Aber naja, das sehe irgendwie nur ich so.

Beim tollsten Musikvideo musste ich sehr lange überlegen. Anfangs dachte ich sogar, ich würde mich hier überhaupt nicht entscheiden können. Allerdings sind mir dann doch ein paar besonders im Kopf geblieben…
Grundsätzlich finde ich die Videos von Robbie Williams ziemlich gut, vor allem zu She’s the one und Eternity. Aber auch das Video zu Safe von Westlife ist wirklich schön. Außerdem noch Unbreakable von Shane Filan und Butterfly von Markus Feehily.
Aber mein allerallerallerliebstes Video ist das zu Beautiful World von Westlife. Das ist ein Zusammenschnitt der Band von Anfang bis Ende. Und sowas ist…sehr emotional für einen Fan (mal abgesehen davon, dass ich das Lied auch noch wahnsinnig gern mag!).

Okay, jetzt hab ich’s ein bisschen übertrieben. Aber bei den nächsten Fragen wird es nur ein Lied geben, versprochen!

2. Protogonist/in mit der du dich am besten identifizieren kannst/Lyrics der dich am besten beschreibt

Das finde ich wahnsinnig schwierig, einfach weil ich keine Ahnung habe, was ich für ein Mensch bin ^^

Aber gut, ich probiere es mal. Vielleicht Betty aus The summer I turned pretty? Oder Emmy aus Emmy & Oliver? Oder Zuzana aus Daughter of Smoke and Bone? Okay, nein, ich bin nicht so creepy wie Zuze.

Allerdings geht es mir mit dem Song sehr ähnlich, weil das nämlich stark von meiner aktuellen Stimmung abhängig ist. Deswegen gibt es nicht DAS Lied bzw. DEN Songtext, der mich perfekt beschreibt. Ich fürchte, der muss erst noch geschrieben werden 😉

3. Buch bzw. Lied, das du immer wieder lesen bzw. hören könntest, ohne dass es dich irgendwann langweilt.

Bücher, die ich immer wieder lesen könnte, sind wohl Biografien. Man entdeckt jedes Mal einen neuen Aspekt, den man vorher übersehen hat. Wirklich toll!
(Ich sollte mehr Biografien lesen…verdammt xD)

Einen Song, den ich wohl immer wieder hören könnte, ist Superheroes von The Script. So ein cooles Lied mit so einer tollen Message und einer einprägsamen, süchtig machenden Melodie. Ach was sag ich, The Script ist schon toll!

Und das Video ist auch noch super emotional:

4. Ein Buch/Lied mit einer wichtigen Message

Ich finde die Message von Das Café am Rande der Welt von John Strelecky sehr interessant und ja, auch wichtig.

Wir alle kontrollieren jeden Moment unseres Lebens selbst.

Auch wenn das Buch für mich viel zu spät in Fahrt kam, birgt es doch unendlich viel Potenzial zum Nachdenken – mehr, als das man alles nach einem einmaligen Lesen erfassen könnte.

Zugegeben, es gibt viele Lieder mit guter Message. Zum Beispiel One more light von Linkin Park:

If they say
Who cares if one more light goes out?
In a sky of a million stars
It flickers, flickers
Who cares when someone’s time runs out?
If a moment is all we are
We’re quicker, quicker
Who cares if one more light goes out?
Well I do

5. Ein Autor, dem ich blind vertraue/ ein Musiker bzw. eine Band, von der ich jedes einzelne Lied feiere.

Ein Autor – oder eher eine Autorin, der ich blind vertraue, ist Sarah Dessen. Ich habe bis jetzt fast jedes Buch von ihr gelesen und mochte auch fast alle extrem gerne! Sie schreibt so gefühlvoll und nachdenklich, aber ohne die Geschichte anstrengend oder schwer wirken zu lassen. Alle Bücher sind leichte Sommergeschichten, die aber trotzdem sehr viel Tiefe haben.

Eine Band von der ich jedes Lied feiere…nun ja. Westlife. Habt ihr wahrscheinlich schon längst gemerkt – wenn sogar in meinen sämtlichen Onlineprofilen steht, dass ich Westlife Fan bin. Für immer, denn die Band hat sich 2012 nach 14 Jahren leider aufgelöst. Zu Beginn ihrer Karriere waren die Iren eine typische Boyband, doch im Laufe der Jahre sind sie erwachsener geworden, wie auch ihre Stimmen, die einfach nur großartig sind. Mittlerweile macht jeder etwas anderes, zwei sind solo unterwegs, der dritte moderiert im Radio und Fernsehen und der vierte ist zurzeit hauptsächlich Familienmensch.
Aber wer weiß, wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Reunion?

WL
Credits: Me ^^ (Where we are Tour 2009, DVD)

6. Und zu guter Letzt, damit wir alle diesen Beitrag, mit einem Positiven Gefühl wieder verlassen: Ein Buch bzw. ein Lied, dass glücklich macht.

Ein Buch, das mich wirklich glücklich gemacht hat, war Everything, Everything von Nicola Yoon (Rezension hier!). Eine wunderschöne, locker leichte Sommergeschichte, in die man sich voll reinfallen lassen kann und die einfach nur ans Herz geht. Eine große Empfehlung! Der Film ist übrigens auch ganz nett gemacht.

Ein Lied, das mich absolut glücklich macht, ist Knee deep in my heart von Shane Filan. Es ist einfach…richtig großartig zum Mitsingen und macht wirklich gute Laune. Genauso wie das Musikvideo übrigens:


Damit sind wir auch schon am Ende angelangt! Tut mir leid, falls das Ganze ein bisschen sehr einseitig war, aber ich wollte einfach Musik nehmen, die ich mag und mir was bedeutet und nicht irgendwas 🙂
Was sind denn eure LieblingsmusikerInnen/Bands? Bei mir sind es ganz klar Keane, Westlife, OneRepublic, The Script, Adele, Robbie Williams, Take That, Amy MacDonald.

Musik bedeutet mir wirklich viel, auch wenn ich vielleicht eher klassischen (Mainstream) Pop höre. Wobei, auch nicht unbedingt. Aber das ist mir egal, es ist schließlich mein Musikgeschmack, genau wie ich einen eigenen Buchgeschmack habe, um hier mal die Brücke zu schlagen. Tatsächlich ist Musik aber so gut wie das einzige Medium, das mich ab und an mal zum Weinen bringt. Mit vielen Liedern verbinde ich eben auch verschiedene Ereignisse aus meinem Leben. Und auch wenn ich selbst so ziemlich der unmusikalischste Mensch auf Erden bin, möchte ich die Musik nie missen!

xoxo Stopfi ❤

2 Gedanken zu “Book and Music – Tag

    • Vielen Dank liebe Lilli! Ihr seid die dritten, die mich nominieren, glaub ich…leider habe ich nie die Motivation zu diesem Award, tut mir leid 😦

      Gefällt mir

Hinweis: Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie Sich mit der in der Datenschutzerklärung erwähnten Datenspeicherung einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Das Kommentieren ohne Wordpress Konto und ohne die Angabe jeglicher Daten ist möglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.