Fly & Forget von Nena Tramountani – ein Buch, das man nicht so schnell vergisst

Man kann Menschen nicht retten. Man kann sie nur lieben und ihnen die Hand halten, während sie versuchen, sich selbst zu retten.

Allgemeines (Werbung)

Roman (New Adult) – 450 Seiten – 12,00€ – ISBN: 978-3-328-10619-7– Verlagsseite Penguin – Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar!

Worum geht’s?

In diesem Buch treffen wir auf Liv, die nach dem Ende ihrer Beziehung über Umwege sehr überraschend ein Zimmer in einer WG findet. Was sie zu diesem Zeitpunkt nicht weiß – der einzige männliche Mitbewohner ist ihr ehemaliger bester Freund Noah, der sie in ihrer schwersten Zeit einfach im Stich gelassen hat…

Meine Meinung

Zu Beginn habe ich von „Fly & Forget“ nur eine nette und unterhaltsame Liebesgeschichte erwartet. In diesem Sinne konnte mich das Buch wirklich überraschen. Das Cover ist übrigens auch wunderschön – das kommt auf Fotos gar nicht so gut raus.

Zunächst muss ich anmerken, dass mich das Setting voll überzeugt hat. Die Geschichte spielt in London und die Autorin schafft es, ein klassisches London Feeling zu transportieren, das richtig Lust macht, diese Stadt mal wieder zu besuchen. Allgemein fühlt man sich als Leser in „Fly & Forget“ sehr wohl.

Die Geschichte beginnt sehr turbulent und vielleicht auch ein bisschen arg gewollt, aber Nena Tramountani schafft es, die Handlung so charmant zu schreiben, dass das gar nicht schlimm ist. Man fühlt sich sofort bestens unterhalten. Und diese Spannung und Unterhaltung hält auch das gesamte Buch an. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen und habe sie innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet.

Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Allesamt sehr authentisch und interessant. Besonders schön fand ich die WG, in die unsere Hauptprotagonistin Liv einzieht. Neben Noah wohnen dort noch zwei junge Frauen, Briony und Matilda. Die Art und Weise, wie die beiden Liv in ihren Freundeskreis aufnehmen und wie sie sich gegenseitig unterstützen, ist einfach nur wundervoll. Umso mehr freut es mich, dass Matilda die Hauptprotagonistin im zweiten Band („Try & Trust“) und Briony der Hauptcharakter im dritten Band („Play & Pretend“) sein werden.
Die gesamten Dynamiken zwischen den unterschiedlichen Protagonisten fand ich unheimlich spannend, besonders weil sich deren Beziehungen zueinander langsam und sehr realitätsnah entwickeln. Auch die Tatsache, dass Liv und Noah eine jahrelange Freundschaft verbindet, war wirklich schön. Auch alle Konflikte waren gut umgesetzt.

Es ist ein Privileg, jung zu sein und sein Herz gebrochen zu bekommen, hinzufallen und wieder aufzustehen.

Einerseits finde ich es sehr schön, wenn wir in einem New Adult/Liebesroman mal die Erzählperspektiven beider Love Interests lesen dürfen. Andererseits besteht natürlich auch die Gefahr, dass dadurch Spannung verloren geht, weil man schon genau weiß, wie die Charaktere fühlen. In „Fly & Forget“ hat es die Autorin aber geschafft, den inneren Konflikt von Liv und Noah sehr feinfühlig und gekonnt wiederzugeben, sodass zwar klar war, dass da schon Gefühle im Spiel sind, man als Leser aber dennoch bis zum Schluss mitgefiebert hat.

Überhaupt hat das Buch sehr viel mehr Tiefgang, als ich gedacht hätte. Das lag nicht zuletzt an Nena Tramountanis Schreibstil, der die Geschichte sehr berührend und emotional gemacht hat – gefällt mir!

Fazit

Wer auf der Suche nach einer berührenden und schönen Liebesgeschichte mit starken (weiblichen) Charakteren ist, der sollte definitiv mal in „Fly & Forget“ reinlesen. Im Mai erscheint Band 2, im Juli Band 3 – ich freue mich schon drauf!

6 Gedanken zu “Fly & Forget von Nena Tramountani – ein Buch, das man nicht so schnell vergisst

  1. Liebste Emily,

    ich mag Liebesgeschichten, die sich langsam entwickeln und nicht Hals über Kopf – das überrumpelt mich selbst zu oft. *lach
    Cool, dass die protagonisten der Bände innerhalb einer WG leben, das macht es gleich nochmal spannend, finde ich.
    Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Tina,

      jaa da geb ich dir recht! Und der WG Faktor hat mir wirklich gut gefallen – gerade weil es keine Zweck-WG war und man als Leser das WG Leben richtig mitbekommen hat. Top!

      Gerne und danke dir für deinen Kommentar ❤
      Alles Liebe,
      Emily

      Gefällt mir

Hinweis: Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie Sich mit der in der Datenschutzerklärung erwähnten Datenspeicherung einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Das Kommentieren ohne Wordpress Konto und ohne die Angabe jeglicher Daten ist möglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.